Lehmöfen sparen Feuerholz

Hier präsentieren die Frauen stolz ihre Produkte

Mehr als 90% der Landbevölkerung in Malawi kocht auf offenem Feuer. Die traditionellen Drei-Steine-Feuerstellen verbrauchen große Mengen Brennholz und verursachen gesundheitsschädlichen Rauch. Alternativen zum Holzfeuer gibt es nicht. Öl, Gas und sogar Holzkohle sind bei einem Pro-Kopf-Einkommen unter einem Dollar am Tag für die Menschen unbezahlbar. Auf Kochfeuer kann allerdings nicht verzichtet werden, weil Speisen wie Bohnen oder Mais gekocht werden müssen, um Giftstoffe der rohen Pflanze zu entfernen oder gefährliche Krankheitserreger abzutöten. Also schlagen Frauen mehr Holz als nachwächst und irgendwann gibt es in der Umgebung der Dörfer keinen Wald mehr. Die Folgen für die Klimabilanz sind verheerend.  Weiterlesen